Mischschrott

Unter Mischschrott versteht man genau das, was der Name vermuten lässt, nämlich Schrott oder Altmetall aus verschiedenen Bestandteilen. So kann eine Ladung Mischschrott beispielsweise sowohl Kupfer und Messing als auch Aluminium und Stahl beeinhalten. Darüber hinaus kann aber auch Elektroschrott oder eine Mischung als Bleibatterien und Bremsscheiben durch ein Autohaus angeliefert werden. Aus diesem Grund kann natürlich keine detaillierte Angabe zur Weiterverwendung von Mischschrott erfolgen, denn dazu müsste der Inhalt bzw. die Zusammensetzung der Mischung genau definiert werden. Grundsätzlich kann an dieser Stelle aber davon ausgegangen werden, dass der Mischschrott vom Schrotthändler sortiert und bewertet wird. Das heißt, es wird eine genaue Aufstellung erfolgen, welche Schrotbestandteile in der Ladung enthalten sind. Dabei erfolgt nicht nur eine Festlegung der Metalle, sondern auch eine Kalkulation des Preises und eine Überlegung zum Weiterkauf und zur Verwertung bzw. zum Recycling. Komponenten, die einer Demontage bedürfen, werden zerlegt, wobei es sich sowohl um einen Auseinanderbau im eigentlichen Sinne als auch um ein Ablöten oder ein Ablösen von geklebten Verbindungen handeln kann. Zudem wird jedes einzelne Bestandteil der Ladung seiner optimale Verwertung zugeführt. Allerdings kann der genaue Preis erst dann ermittelt werden, wenn genau feststeht, welche Schrottarten im Mischschrott enthalten sind. Aus diesem Grund wird beim Ankauf oftmals mit so genannten Festpreisen geabeitet, die dann pro Ladung festgesetzt werden. Eine Ladung wird dabei meist einen Container umfassen. Als Alternative besteht dabei die Möglichkeit, zwar Mischschrott zu liefern, aber eine Liste beizufügen, was in der Mischung enthalten ist. Darüber hinaus wird aber wohl ohnehin nur dann mit diesen Optionen gearbeitet, wenn der Umfang und Inhalt der Lieferung kalkulierbar und absehbar ist. So könnte eine Ladung Mischschrott durch eine Autowerkstatt geliefert werden, wo dann nur Bestandteile von Pkw-Reparaturen enthalten sind. Aber auch eine Ladung Mischschrott aus einem Rückbau auf einer Baustelle wäre denkbar.