Legierungen Cu, Ni

Neben dem Ankauf diverser Schrottarten, kaufen wir auf unseren Wertstoffhöfen und Schrottplätzen in Darmstadt und Wiesbaden auch Legierungen Cu, Ni an. Hier finden Sie alle Informationen über den Rohstoff und seine Ableger.


Zu den Schrottarten
Bild zu Legierungen Cu, Ni

Vorkommen

Legierungen aus Kupfer und Nickel finden häufig in Maschinen jeder Art Verwendung. Der sogenannte Rotguss oder auch die Maschinenbronze wird eingesetzt für bewegliche Maschinenteile wie Getriebe und Zahnräder. Auch Pumpengehäuse und Armaturen sind häufige Verwendungen. Außerdem sind viele Elemente aus der Heizungstechnik aus Legierungen Cu, Ni gefertigt. Eine bedeutende Rolle spielen sie bei Rohrverbindungen in der Trinkwasserversorgung. Als „Hotelsilber“ tauchen Legierungen Cu, Ni als Besteck, Türbeschläge und Schmuck auf. Zu guter Letzt ist noch das Münzwesen zu nennen, wobei meist Kupfernickel als CuNi25 verwendet wird.


Erkennungsmerkmale

Aufgrund der vielfältigen Arten von Legierungen Cu, Ni sind diese nicht immer einfach von anderen Legierungen zu unterscheiden. Je nach Anteilen der Metalle haben sie Farben zwischen rötlich braun und silbrig. Die Legierungen sind nicht magnetisch.


Eigenschaften

Gegenüber dem reinen Kupfer zeichnen sich Legierungen Cu, Ni durch eine bessere Härtung und Korrosionsbeständigkeit aus. Das sogenannte Neusilber hat Anteile von 47 – 64 % Kupfer, 10 – 25 % Nickel und 15 – 42 % Zink. Es weist eine silberweiße bis gelb glänzende Farbe auf. Rotguss bezeichnet eine Legierung aus Kupfer, Zinn, Zink und Blei. Der Rotguss eignet sich hervorragend zum Gießen von Maschinenteilen und findet viel Verwendung in der Seefahrt, da er vor Korrosion auch durch Seewasser schützt.


Verkauf und Recycling

Legierungen Cu, Ni sind aufgrund ihrer vielfältigen Verwendbarkeit gefragte Recyclingprodukte. Die einzelnen Stoffe lassen sich im chemischen Verfahren sauber trennen, so dass sie nahezu verlustfrei der Produktion zugeführt werden können. Die Einsparungen an Emissionen von CO² und anderen sind erheblich und tragen damit zur Erreichung einer saubereren und gesünderen Umwelt bei.

Keine Schrottarten gelistet